«

»

Mai 21

Unmöglich ist möglich

Erfolgsgeschichten sind super. Aber völlig überraschende und nicht erwartete Erfolgsgeschichten sind noch viel besser. Diese unglaubliche Freude konnte die 3. Liga vor ein paar Wochen erleben, als sie den Freiburger Meistertitel in der
3. Liga holte.

Nach einer glänzenden Saison schloss die Mannschaft wie schon letztes Jahr die Meisterschaft auf dem 1. Platz ihrer Gruppe ab, wobei wieder das offizielle Meisterschaftsspiel in Form eines Hin- und Rückspiels bevorstand. Volley Avenches schien ein schlagbarer Gegner zu sein und mit zuversichtlicher Miene war die Volley Sense überzeugt, das erste Spiel in der Heimhalle in St.Antoni zu gewinnen. Die Spielerinnen wurden allerdings bitter enttäuscht und mussten sich 3:0 geschlagen geben. Mit einem einzigen gewinnenden Satz konnte sich der Gegner dementsprechend im Rückspiel – mit Heimvorteil – den Sieg holen. Volley Avenches hatte allerdings nicht mit dem starken Auftreten von Volley Sense gerechnet und liess sich im ersten Satz gar mit 10 Punkten bodigen. Nach einem weiteren gewonnen Satz von Volley Sense stand die Sensler-Mannschaft richtig unter Strom, währenddessen Volley Avenches unsicher wurde. Der letzte Satz erwies sich nochmals als äusserst spannend, als Volley Sense einen Rückstand von 4:11 aufholte und den Match letztlich gewann: MEISTER!

In diesem Sinne: Danke an die Mannschaft für den Zusammenhalt, für die Willensstärke (besonders am letzten Match) und die gemeinsame Freude am Volleyball. Ein Dankeschön gilt den beiden Trainerinnen und Coaches und allen Aushilfen an den Wochenenden. Nicht zu vergessen die treuen Fans, welche die Mannschaft bis zum Schluss unterstützt haben.

 

3_liga_meister